Tinyhaus-Logo
hf21-eingang-1140x674-kopie
hf21-dach-1140x674
hf21-sued-ii-1140x674-kopie
hf21-sued-iii-1140x674-kopie
hf21-ost-1140x674-kopie

Nachverdichtung mittels Tinyhaus

Das Tinyhausprojekt befindet sich in der Entwicklungsphase. Das vorgestellte Projekt stellt den aktuellen Arbeitsprozess dar.

Situation: Hanglage mit Ausblick auf Stadt und Alpen. Dem bestehenden Wohnhaus wird unterhalb auf der grünen Wiese ein Kleinhaushalt mit 30 – 60 m2 Wohnfläche hinzugefügt. Um den Baukörper „leicht“ erscheinen zu lassen wird er mit Bodenabstand und Auskragung im Terrain platziert.

Konstruktiv/Energetisch: Die vorgefertigte, diffusionsoffene Holzkonstruktion wird mit Polycarbonat-Stegplatten verkleidet. Die Passive Sonnenenergie erzeugt in den Luftzwischenräumen ein Wärmepolster. Die Grundkonstruktion bleibt zudem sichtbar schön. Eine bestehende Photovoltaikanlage im Bestand deckt den minimalen Energiebedarf ab.

Wasserhaushalt: Das anfallende Dachwasser wird genutzt, Restwasser wird zur Gartenbewässerung und mit Überlauf in den bestehenden Bachlauf geleitet.

Umgebungsgestaltung: Der Biodiversität wird Rechnung getragen, Wiese statt Rasen, Bäume/Sträucher/Büsche im Bestand. Die Dachfläche wird extensivbegrünt.

Wegerschliessung: Das Velohaus befindet sich unterhalb, am Weg zur 150 m entfernten Bahnstation und zum weiteren Verkehrsanschluss. Ideal für Pendler.